Archiv

Archive for the ‘Airlines’ Category

Auszeit

2017/12/03 2 Kommentare

Ich nahm ein paar Tage Urlaub und quartierte mich zum zweiten Mal im Benediktiner- Kloster Nütschau ein. Das Kloster liegt nahe Bad Oldesloe, nördlich von Hamburg.

Ein Tagesablauf ist in diesem Artikel gut beschrieben, HIER .

… Halt in Hamburg, Sehnsuchtsort für alle mit Fernweh

… Zeit für Ruhe, Meditation, Nachdenken

… nein, nein, ich bin nicht konvertiert. Der Tag im Kloster hat jedoch eine wundervolle Ordnung mit dem kombinierten Nacht- und Morgengebet (Vigil und Laudes) um 06:30 und dem Abendgebet um 21 Uhr.

Die Möglichkeit zur absoluten Ruhe, zum Innehalten ist für mich sehr wertvoll geworden in diesem Jahr. Digital Detox ist beinahe zwangshaft, da das Mobilfunknetz äusserst schwach ist und im Kloster kein WLAN anliegt. Man muss mit niemandem sprechen, wenn man nicht will. Nichts lenkt ab.

Ich werde wieder dahin fahren.

Mit einem Zwischenstop in Riga und Kofferwechsel ging es gleich weiter nach Tallinn zur ersten Weihnachtsfeier des Jahres. Am Samstagnachmittag war ich dann daheim.

Advertisements
Kategorien:Airlines, Deutschland Schlagwörter:

Zurück nach Moskau

Am 20. Mai geht es endlich zurück, SU2345 DRS SVO. Mein Arbeitsleben hat mich wieder. Gut so.2016-05-20 IMAG0190 Kopie

2016-05-20 IMAG0186 Kopie

… Anflug auf SVO2016-07-04 IMAG0168 Kopie.. die geflickte Strasse sieht noch immer so aus wie im April, als ich wegging

Kategorien:Airlines, Moskau

bauma 2016

Ich bekenne, dass ich ein Messe- Anhänger bin, statt workaholic bin ich fairaholic wahrscheinlich. Was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit vielen anderen Ausstellern morgens auf einen toll aufgebauten Stand zu kommen? Alles glänzt, alles ist bestens hergerichtet, damit die Interessenten und Kunden das Neueste, Beste, Passendste sehen.

Die Münchner bauma ist alle 3 Jahre der Höhepunkt der Baumaschinenwelt. Für mich war es das neunte Mal. Und es war wieder grossartig. Nicht nur noch mehr Aussteller und Besucher, auch interessante Neuentwicklungen waren zu sehen. Neue, potentielle Kunden habe ich kennengelernt, alte Freundschaften wurden aufgefrischt. Es war einfach eine gute Woche, trotz langer Abende und wenig Schlaf.

2016-04-03 IMAG0165

2016-04-03 IMAG0166 Kopie

… Einschläge an einer Swiss- Maschine, mit der ich am 3. April Moskau Zürich flog

dav

… ein nasser Start in die bauma- Woche

2016-04-11_071324 Kopie

… Hotelfensterblick München

dav

… bauma

Kategorien:Airlines Schlagwörter:

Astana, Almaty

Am Sonntagabend, wenn in D der „Tatort“ oder „110“ gerade beginnen, steht mein Taxi vor der Tür. Einer der berüchtigten Nachtflüge ist wieder fällig, heute nach Astana. Aeroflot war ein paar Tage lang ausverkauft, dann verlangten sie pro Ticket horrende Summen, selbst nach aktuellstem Kurs. Also Air Astana.

Alles geht gut und ruhig. Mich beunruhigte zwar, dass die obligatorische Enteisung nicht stattfand. Aber ich kann´s eh´nicht ändern. Der Nachbar störte mich auch weniger, die vor ihm sitzende junge Frau war offensichtlich sehr traditionell erzogen worden und äusserst tolerant.IMAG0736-1… selbst in Eco gab´s Socken. Aber er musste seine Käsefüsse auf die Armlehne des Vordersitzes platzieren. Ekelhaft.

In Astana schnell in´s Hotel, ein paar Stunden schlafen.

IMAG0738-1… im 4*- Sterne- Hotel ein künstlerisch montierter Heizkörper. Gegen -26 Aussentemperatur konnte er nicht ankämpfen, da die Plastikfenster undicht und auch nur zweifach verglast waren.

IMAG0737-1… Hotelfensterblick. Die Wintersonne kämpft gegen Schneewolken.

IMAG0742-1… Strassenszene im bitterkalten Astana

Meetings, das letzte um 20 Uhr, danach den letzten Flug nach Almaty.

IMAG0745-1

… Hotelfensterblick nach 1 Uhr in Almaty

IMAG0750-1… und am Morgen: Eine Stadt in Blau. Nichts geschönt, nichts bearbeitet. Almaty im Winter.

IMAG0751-1… im Hotel dudelt noch immer Weihnachtsmusik, steht der Weihnachtsbaum noch und auch die Pfefferkuchen- Landschaft wurde noch nicht verfüttert.

Meetings, mit dem Abendflug zurück. Aeroflot hat mal eben den Flug gestrichen. Eine Nacht länger will ich auch nicht bleiben. Also neu buchen, wieder Air Astana. Und knapp 5 Stunden neben mir ein Passagier, der mehrere Wochen keine Dusche, zumindest aber kein Duschgel gesehen hat …

IMAG0752-1… wieder dunkel, später Abend. In Moskau hat es den gesamten Tag über geschneit.

 

 

Indien und SPb

Am Dienstagnachmittag kommen wir an in Moskau. Im Büro wird noch schnell das Notwendigste erledigt. 2 Stunden Zeitunterschied sind sowieso im Wege, sodass ich ein wenig länger machen kann.

Am Mittwoch vormittag geht es direkt wieder zum Flughafen DME. Qatar Airways nimmt mich über Doha nach Bangalore.

IMAG0471 Kopie

… HotelfensterblickIMAG0474 Kopie

… und auf der anderen Seite des Hotels

Nach 2 Tagen fliegen wir weiter nach Ahmedabad. Direktflüge gibt es nur mit indischen Low Costern. Wir fliegen rund 2 Stunden mit Air Costa, mit Embraer, 2 Stunden, gut und billig.

IMAG0642 Kopie… wirklich überall gibt es diese food stalls. Ich wurde eingeladen, einen Massala- Tee zu trinken und konnte nicht ablehnen, da der Inhaber der Freund unseres Freundes ist. Die Immodium- Hersteller durften sich danach über neuen Absatz freuen …IMAG0645 Kopie… gegenüber der VIP- Haarsalon. Meine Haartracht signalisiert, dass Einladungen zu einem lokalen Coiffeur nur zu dessen Verdruss führen können.

IMAG0648 Kopie

IMAG0652 Kopie

IMAG0654 Kopie… vor denen war ich besonders achtsam, seitdem ich vor vielen Jahren die Schnelligkeit ihrer Artgenossen auf Gibraltar kennengelernt hatte

IMAG0656 Kopie… Neubau, die Eisenflechter sitzen unorthodox weiter oben

IMAG0661 Kopie

IMAG0662 Kopie

IMAG0663 Kopie… food stall an der VerkehrsinselIMAG0669 Kopie

… und an der Mauer zu unserem Hotel

IMAG0664 Kopie

… MTS, der russische Mobilfunkprovider, ist auch schon da

Ich komme zurück nach Moskau am späten Mittwochnachmittag. Donnerstag wird ein Bürotag. Am Freitag muss ich schnell nach Petersburg.

IMAG0670 KopieWegweiser an der Strasse:

Geradeaus: Veteranen- Prospekt
Links: Panzerfahrer- Khrustitski- Strasse
Links und Rechts: Neuererboulevard
und in Gelb der Hinweis auf ein Restaurant

Mit Verspätung fliege ich wieder nach Moskau. Um 01:40 bin ich daheim, es ist schon Samstag.

früher Winterbeginn

… nach dem ersten Schneefall im Oktober erfreut mich dieser Anblick.

IMAG0413 Kopie

IMAG0415 Kopie

… frühmorgens, Sonntag 15.11.2015, der AB Flug DME TXL

Kategorien:Airlines, Jahreszeiten

Moskau – Baku – Tashkent – Stolpen – Dresden – Rerik – Moskau

… das Programm der vergangenen 2 Wochen.

Sonntagmorgen nach Baku mit Aeroflot. Zu früh da, genug Zeit, um in aller Ruhe am Sonntagnachmittag zu arbeiten. Das Hotel ist ziemlich leer.  Am Montag Gespräche. Am Dienstag sehr zeitig Rückflug nach Moskau.
Nach Hause, duschen und frühstücken, Koffer aus- und neupacken und ab ins Büro. Am Abend mit dem Taxi zurück nach SVO. Nachtflug mit der Aeroflot nach Tashkent.
Irgendwann mitten in der usbekischen Nacht im Hotel, ein wenig schlafen. Frühstück, Gespräche und Treffen bis zum Abend. Am Donnerstag geht es so weiter.  Am Freitag um 2 Uhr Ortszeit klingelt der Wecker, Rückflug nach Moskau.
Nach Hause, duschen und frühstücken, Koffer aus- und neupacken und ab ins Büro. Am späten Mittag mit dem Taxi nach DME. Flug mit der Air Berlin nach TXL. Auto in Empfang nehmen, nach Dresden fahren. Um 20:30 schliesst die Küche des benachbarten Gasthofs. Also schnell noch zu Edeka und Brot und Wiener kaufen. Mit mir sind auffallend viele unterwegs. Nicht nur ich hatte leicht verpeilt, dass der Samstag Feiertag ist.
Am Samstag ist Ausschlafen, soweit es bei 2 Stunden Zeitunterschied geht. Wir nutzen das wunderschöne Herbstwetter und fahren nach Stolpen und weiter durch die Sächsische Schweiz. An der Burg gibt es ein interessantes Atelier eines Bildhauers und Grafikers, der mit Basalt und Sandstein arbeitet. Am frühen Nachmittag sind wir zurück. Noch wird eine schnelle Stunde Schlaf eingeschoben, denn um 7 Uhr ist Klassentreffen. Ja, wie die Zeit vergeht.
Am Sonntag treffen wir uns nochmals zum späten Frühstück. Dann fahren wir an die Ostsee.

Endlich. Eine Woche Ausspannen. Am Strand spazieren, Fisch essen, Nebel in den Wiesen, wenig tun. eMails werden trotzdem beantwortet, ohne morgendliche Anrufe geht es nicht. Trotzdem ist es gut. Ach, schön war´s.

Am gestrigen Samstag ging es wieder zurück nach Moskau. AB hatte eine Stunde Abflugverspätung, Moskau erwartete mit Kälte und Stau.

Ab 18. Januar gibt es keine Air Berlin- Flüge mehr. Eurowings fliegt nur noch beschränkt, Mo, Mi, Fr, Sa, So, ein Flug pro Tag. Aeroflot bietet mehrere Flüge pro Tag an. Alternativen gibt es kaum. Es ist kalt geworden.

IMAG0355 Kopie… Hotelfensterblick Baku

IMAG0368 Kopie

… Probefahren der Schneeräumerflotte in DomodedovoIMAG0377 Kopie

… Burg StolpenIMAG0378 Kopie

… Marktplatz von StolpenIMAG0379 Kopie … fröhlicher Laubfall IMAG0390 Kopie

… KühlungsbornIMAG0392 Kopie on

… die Schatten werden schon sehr früh längerIMAG0388 Kopie

IMAG0387 Kopie

IMAG0385 Kopie