Startseite > Deutschland > Es ist kalt geworden … Deutschland im Herbst 2017 … 1

Es ist kalt geworden … Deutschland im Herbst 2017 … 1

Im Herbst war ich in der alten Heimat. Jetzt ist fast Weihnachten. Lange überlegte ich, ob ich überhaupt etwas schreiben solle zu diesen Eindrücken. Zumal es sich um Politik handelt.

Zu Beginn des Herbstes war eine Wahl, deren Ergebnis eigentlich berechenbar war. Nur vorstellen konnten es sich wohl manche nicht, was da geschehen würde. Die Zahlen an jenem Sonntagabend zu sehen, erzeugte nicht nur bei mir einen Schreck. Ahnung ist das eine, in Wahlergebnisse manifestierte Volksmeinung ist etwas sehr viel Grösseres. Demokratie muss man aushalten und leben können, wurde mir wegen meiner östlichen Sozialisierung vor vielen Jahren gelehrt.
Etwas Gutes hat diese polarisierende Wahl. Für die Beurteilung eines Landstrichs, einer Region, eines Urlaubs- oder Wohnorts hilft nunmehr eine ganz schnelle Suche. Ich muss nur nach den Ergebnissen dieser Wahl schauen, um zu wissen, wo ich mich wohlfühlen könnte. Oder eben nicht (mehr).

Trier
Schöne, alte, ehrwürdige Stadt, mit 7 bzw. 8% in der Bundestagswahl auch akzeptabel.
Wir sitzen in der Sonne in einem Strassencafe. Die Beste sitzt mit dem Rücken zur Hauswand, ich zu den Passanten. Wir geniessen das Wetter, die freie Zeit, den Kaffee. Auf einmal höre ich in meinem Rücken, laut und deutlich:

Jetzt sitzen die Schwarzen auch schon in unseren Cafés“

Ich, ungläubig zweifelnd, irgendwie gelähmt, drehe mich viel zu langsam um. Sehe einen Mann, um die Fünfzig, breit grinsend zu mir guckend, zügig weiterlaufend. Schon war er verschwunden in der Menge.

Die Beste ist schockiert. Der Tag ist für die nächste Stunden verdorben.

Irre und Fanatiker gab es schon immer.
Ein Nazi macht noch keinen Faschismus.
Im Osten, da sind die Rechten. Aber nicht im Westen.

Der Unterschied zu früher ist, dass niemand etwas dagegen hat, wenn sich irgendwer nunmehr ermuntert fühlt, Hass öffentlich zu äussern.

Advertisements
Kategorien:Deutschland
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s