Auszeit

Ich nahm ein paar Tage Urlaub und quartierte mich zum zweiten Mal im Benediktiner- Kloster Nütschau ein. Das Kloster liegt nahe Bad Oldesloe, nördlich von Hamburg.

Ein Tagesablauf ist in diesem Artikel gut beschrieben, HIER .

… Halt in Hamburg, Sehnsuchtsort für alle mit Fernweh

… Zeit für Ruhe, Meditation, Nachdenken

… nein, nein, ich bin nicht konvertiert. Der Tag im Kloster hat jedoch eine wundervolle Ordnung mit dem kombinierten Nacht- und Morgengebet (Vigil und Laudes) um 06:30 und dem Abendgebet um 21 Uhr.

Die Möglichkeit zur absoluten Ruhe, zum Innehalten ist für mich sehr wertvoll geworden in diesem Jahr. Digital Detox ist beinahe zwangshaft, da das Mobilfunknetz äusserst schwach ist und im Kloster kein WLAN anliegt. Man muss mit niemandem sprechen, wenn man nicht will. Nichts lenkt ab.

Ich werde wieder dahin fahren.

Mit einem Zwischenstop in Riga und Kofferwechsel ging es gleich weiter nach Tallinn zur ersten Weihnachtsfeier des Jahres. Am Samstagnachmittag war ich dann daheim.

Advertisements
Kategorien:Airlines, Deutschland Schlagwörter:
  1. Wolf-Dieter
    2017/12/03 um 19:52

    Ich kann dem allen nur zustimmen, könnte es nicht besser schreiben.
    Ich wünsche trotzdem eine schöne Weihnachtszeit.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s