Archiv

Archive for Juli 2017

Einmal Tallinn und zurück

Ich muss nach Tallinn. Mit der airbaltic kann man keine Tickets ca. eine Woche vor dem Reisetermin ordern, da unverschämt teuer- so meine Erfahrung. Statt der sonst üblichen rd. 100 EUR, ohne Gepäck und wie immer ohne jegliche Bordverpflegung, für den knapp 50 minütigen Flug verlangten sie 330 EUR für ein kurzentschlossenes Ticket. Also Auto. Knapp 4 1/2 Stunden pro Tour sind zwar lang, aber eben doch vertretbar gegen den Flugpreis.

… es ist schon spät nach 8 am Abend, als ich mich auf den Weg mache. Das Freiheitsdenkmal vor dem bewölkten Abendhimmel.

… Strasse im Zentrum, der Weg zum Marktplatz

… der Markt

… schöne Gassen rund um den Markt

… noch einmal der Markt, gegen 22 Uhr

 

… am nächsten Tag auf dem Heimweg. Wie herrlich! Schon wieder in Lettland, nach der Grenze, schlängelt sich die Strasse nah am Wasser entlang. Zeit für einen Stopp und einen tiefen Atemzug.

… Ostsee… Strand, wieder mit feinstem, weissem Sand, wie so häufig an der baltischen Ostseeküste

Advertisements
Kategorien:Estland, Lettland, Ostsee

Cēsis, ein Sonntagsausflug

1 1/2 Stunden ostwärts mit dem Auto, keine 100 km, liegt die alte Stadt Cēsis. Es gibt viel zu bauen wie überall eigentlich im Baltikum. Aber die Stadt hatte es mir auf den ersten Blick angetan.

Das Cafe im Stadtzentrum. Es gibt viele, Freiluft- und ganz normale Alljahrescafes. Aber dieses fanden wir sehr zufällig und waren begeistert.

… Gastraum

… Gelegenheit zum Händewaschen

Nach Cesis fährt man der Burg und der Altstadt wegen. In/ vor der Burg gab es heute das französisch- lettische Fest.

… die Zwei bewegten sich anmutig auf der Brücke und danach über das Festgelände

… ein Spaziergang durch die Gassen rund um die Burg lohnt.

Ich denke, Cesis könnte zu einem wieder besuchten Ort werden für Gäste, die Riga und die Ostsee schon zu Genüge gesehen haben.

Kategorien:Architektur, Lettland Schlagwörter:

Leben im Baltikum

Ich bin ja nicht im Urlaub im Baltikum. Reichlich Arbeit in den drei Ländern, die lettische Sprachschule und ein wenig Neugierde auf Länder und Leute seit Ende Februar halten mich gut in Bewegung.

… weiße Nächte in Tallinn. Das Foto wurde kurz nach Mitternacht am 21. Juni aufgenommen. Gegen 4 Uhr schien die Sonne bereits wie sonst zur Mittagszeit.

… Altstadt Riga

… Rigaer Jugendstil

 

… ein süßlich- dumpfer Geruch zog zu mir herüber auf dem Flug zwischen Vilnius und Riga

… manche Leute haben scheinbar ein anderes Schamgefühl

… auf der Fahrt zwischen Deutschland und Lettland. Nichts Besonderes ist dieser Reisebus eigentlich. Doch: Der Unternehmer ist aus der Ukraine und verwendet einen russischen eMail- Account. Eigentlich ganz normal, oder?

… Samstagsausflug nach Mangalsala, auf der Altstadtseite von Riga, bis zum Leuchtturm

… von hier aus geht es in die Welt, ein Sehnsuchtsort

… kleines Segelboot

Achso, ja. Die Mühe ist nicht vergeblich. Sprachprüfung absolviert, A2 bestanden. Wäre ich nicht privilegierter Europäer, so wäre diese Qualifikation ausreichend für alles Amtliche und auch für die unbefristete Niederlassungserlaubnis nach den ersten 5 Jahren.

 

Kategorien:Lettland, Riga Schlagwörter: